Standpunkte

Armee und Sicherheit

Das Erfolgsrezept der Schweiz über Jahrhunderte hinweg ist die Bewaffnete Neutralität. Sie bewahrte unsere Unabhängigkeit, Frieden und Freiheit. Die Armee ist das letzte Mittel zur Verteidigung unserer Freiheit.

Ausländer in der Schweiz

Unsere Regeln gelten für alle!

Probleme in der Asyl- und Ausländerpolitik müssen offen debattiert, thematisiert und diskutiert werden können. Politisch korrektes Totschweigen ist der falsche Weg. Ausländer müssen sich auf eigene Kosten und aus eigener Motivation integrieren und dabei gewisse Mindestanforderungen erfüllen (Sprachkurse, etc.).

Bildungspolitik

Die JSVP setzt sich ein für eine qualitativ hochstehende Bildung. Unnötige Bürokratie in Bezug auf die Lehrbetriebe ist abzubauen. Eine wirtschaftsfreundliche Politik ist das beste Mittel gegen Jugendarbeitslosigkeit.

Energiepolitik

Seit knapp 20 Jahren ist in der Schweiz der Stromverbrauch pro Kopf konstant. Da jedoch die Bevölkerung durch Einwanderung in dieser Zeit stark angestiegen ist, stieg der Stromverbrauch auch markant an. Es entstanden grosse Lücken welche nur durch Importe gedeckt werden können. Die Schweiz kann sich schon lange nicht mehr selbst versorgen. Die Situation wird sich in den nächsten Jahren nicht verbessern, da unter anderem die Bezugsrechte von Strom aus Frankreich auslaufen.

Familie und Gesellschaft

Die JSVP AG sieht das traditionelle Famillienmodell als das Überlegene an, welches dringend gestärkt und gefördert werden muss. Dabei halten wir jedoch keinesfalls an den traditionellen Geschlechterrollen fest. Dies gilt insbesondere auch für gleichgeschlechtliche Paare und Familien, deren Existenz wir unter der Berücksichtigung der persönlichen Freiheit würdigen.

Innen- und Aussenpolitik

Für die JSVP ist eine selbständige, unabhängige und neutrale Schweiz unumgänglich. Die JSVP fordert einen Schweizerischen Staat, der auch in Zukunft auf den bewährten Eigenheiten wie direkte Demokratie, Neutralität, Steuerwettbewerb, Föderalismus setzt.

Landwirtschaft

Die Schweiz braucht eine produzierende und nachhaltige Landwirtschaft. Wir fordern eine effiziente Landwirtschaft, welche unser Volk auch in Krisen versorgen kann. Deshalb ist ein möglichst hoher Selbstversorgungsgrad anzustreben. Wir fordern einen Abbau von Auflagen, Vorschriften und Bürokratie. Die Bauern sollen die Möglichkeit haben, auf ihrem Betrieb einen Nebenerwerb, wie beispielsweise Agrartourismus zu betreiben.

Sozialpolitik

Die JSVP des Kantons Aargau befürwortet eine eigenverantwortliche, selbsttragende Lebensweise der Personen in der Schweiz und lehnt daher im Umkehrschluss jeglichen weiteren Ausbau des Sozialstaates strikte ab. Dazu gehört auch die Erhöhung bestehender Abgaben oder der Einführung neuer Abgabe zur Finanzierung der bestehenden, defizitären und maroden Sozialwerke.

Verkehrspolitik

Grundsätzlich ist die freie Wahl des Verkehrsmittels zu gewährleisten. Geschwindigkeitskontrollen haben ausschliesslich der Verkehrssicherheit zu dienen und dürfen somit nur an Orten wo es die Sicherheit erfordert eingesetzt werden. Dies sind insbesondere Durchfahrtsstrassen an Schulen und Unfallschwerpunkte. Des Weiteren dürfen sie nicht als verkappte Einnahmequellen missbraucht werden. Die Einnahmen müssen tief budgetiert werden. Es darf für die zuständige Abteilung kein Druck auf Einhalten dieser Budgetposition geben.

Wirtschaft und Finanzen

Eine freie und starke Wirtschaft ist für die Schweiz von zentraler Bedeutung.

Die Flut an neuen Gesetzen, Auflagen, Steuern, Gebühren und Abgaben beschneiden die Entwicklungsmöglichkeit der Wirtschaft. Die JSVP Aargau fordert eine Abkehr von diesem Irrweg der Vorschriftenflut.

Kontakt

JSVP Aargau

5000 Aarau

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hinweise

Spenden

Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg

IBAN: CH39 8069 8000 0100 6089 2

Zugunsten von: Junge SVP Aargau